Header image  
Technik im modernen Gewand  
line decor
  
line decor
 
 
 


Computerverlag A.Hoch stellt sich vor


Alexander Hoch (Inhaber: Computerverlag A.Hoch e.K.)

Gegründet wurde Computerverlag A.Hoch e.K. im Jahr 2004 von Alexander Hoch. Bekannt als freier Journalist und Fachautor für eine Vielzahl von Computermagazinen. Wie der Name bereits von sich aus in den Wörtern Computer-Verlag widerspiegelt, beschäftigt sich das Unternehmen mit Themen rund um einen Computer und den damit verbundenen Publikationen als Verlag.

Zwei Wege, ein Ziel

Der Verlag verfolgt genau zwei Wege zu einem gemeinsamen Ziel: das Aufgreifen innovativer und neuer Themen rund um den Computer auf Basis neuer Projekte und die Einführung innovativer Vertriebs- und Magazinkonzepte innerhalb der Verlagslandschaft. Jeweils ein Beispiel hierzu finden SIe unter modVES.de und ad2read.de.

Das Ziel ist in beiden Fällen gleich: durch "Technik im modernen Gewand" interessante neue Wege aufzuzeigen und zu schaffen. Für Sie als Leser sowohl inhaltlich als auch in der Darstellung und der Erreichbarkeit der damit verbundenen Informationen.

Kostenlose Informationen - nicht um jeden Preis

Wer wünscht es sich nicht:" Informationen zum Nulltarif". Ein wichtiger Schritt ist es, Ihnen diese IInformationen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ganz nach dem Motto: "Wer Informationen verteilt, soll dafür bezahlen". Genau so lautet das Motto und das damit verbundene Geschäftsmodell. Allerdings mit einer Einschränkung. Diese lautet: "Nicht um jeden Preis". Denn Sie liebe Leserin, lieber Leser, stehen im Mittelpunkt der Projekte von Computerverlag A.Hoch.

Dies gilt vor allem für unser kostenloses Computermagazin ad2read, dass Ihnen Praxisworkshops zum Nulltatarif liefert und dessen Inhalt primär aus redaktionell gestalteten Anzeigen besteht. Lobeshymen oder reine Werbefloskeln haben dabei nichts in den Advertorials verloren. Überzeugung durch Praxisnähe ist gefragt.

Wir lehnen daher den Auftrag für redaktionell gestaltetete Anzeigentexte immer dann ab, wenn wir für Sie darin keinen entsprechenden Nutzen sehen oder die von uns verfassten Advertorials vom Auftraggeber derart viele Änderungen vor der Freigabe nach sich ziehen, dass diese unserem Miotto nicht mehr entsprechen würden.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen mit dem modVES-Forum eine rein redaktionell gestaltete Projektseite an. Diese verfolgt lediglich das Ziel die Antennenleitung mehr ins Rampenlicht moderner Home-Entertainment-Lösungen zu stellen. Für uns ein derzeit immer noch "vergessener Weg" innerhalb moderner Home-Enterrtainment-Systeme. Kennen Sie modVES? Nun, dann sollten Sie sich einmal diesen Weg anschauen.

Die Zukunft zeigt den Erfolg

Wir haben keine "gläserne Kugel" um in die Zukunft zu schauen. Der Erfolg "steht immer in den Sternen". Veränderungen brauchen letztendlich interne oder externe Anregungen und vor allem Zeit. Das Internet beschleunigt diesen Prozess jedoch in gigantischer Weise. Es liefert Resultate des eigenen Engagements nahezu in Echtzeit. Als Computerverlag haben wir uns daher im Rahmen unserer Projekte, Publikationen und dem damit verbundenen Vertriebsweg gezielt auf das Internet konzentriert. So hat unsere Erstausgabe des ad2read-Magazin (kostenloses PDF-Magazin) bereits in der Erstausgabe rund 18.000 Downloads erreicht und das ohne irgendeinen vorherigen Bekanntheitsgrad gehabt zu haben. Eine Erfolg der motiviert und an dem Sie als Leser der Erstausgabe vielleicht sogar beteiligt waren.

Ihr Alexander Hoch